Bands 2013

2013


The Rump Shaking Rider Crew

Winter 2009 – in the golden but far more dirty city: Since good metal music is something this town hasn’t seen for quite a long time, three rich but far more drunk men decided to take it over and make some kick-ass metal music. Their mission: making your ears explode and getting black-out drunk. In August Chris (vicious vocals & rythm guitar), Lu (base-drum-killer and hi-hat-master) and Fabi (Bass-, Booze- & Babe-Magnet) came together and The Rump Shaking Rider Crew was born. Soon their first single „Rich man’s girl“ was released and the long journey to fame, whisky and fortune began. You can tell by songs like „Dirty Golden City“, „The Crew“ and „Zombie Slut“ that the Riders love their home, their families and their bitches. Since Chris’ mighty guitar play was too hard to handle for just one guitar, Max was declared to be the chief of guitar and was responsible from now on for the leading licks. Everyone, who was lucky enough to see the royal Riders live, was thrilled and blown away by their god-given talent and hardcore show – if you don’t want to get spit at with beer or find a band member’s tongue in your mouth, you should not stand in the first two rows – they’ll burn your ears and knock you out.
Mehr Infos unter:www.therumpshakingridercrew.de


Will O’ The Wisp

Ska steht für Gute Laune!
Mehr Infos unter:www.willo-ska.de


The Maddicts

MADDICTS steht für music addicts und genau das ist es, was die Band um Frontfrau Karo Godles verbindet – die gemeinsame Leidenschaft für die Musik. Dabei könnte der musikalische background der Band kaum unterschiedlicher sein. Groß geworden in den verschiedensten Genres, hat jedes Mitglied seine ganz eigene musikalische Vita vorzuweisen, was zunächst keinen gemeinsamen Nenner vermuten lässt. Dennoch verstehen es Karo, Kevin, Paul und Simon ihre musikalischen Vorlieben in einer unnachahmlichen Art und Weise miteinander zu verbinden und auf den Punkt zu bringen. Das Ergebnis dieser Vereinigung ist eine explosive Mischung energiegeladener Rock-Musik mit jeder Menge Groove und Funky Attitude. Music addicted ist dabei nicht nur Name, sondern Programm. Die MADDICTS überzeugen live durch eine druckvolle und mitreißende Darbietung ihrer Songs und stellen zugleich unter Beweis, welch unvergleichliche Power, auch heute noch, von ehrlicher, handgemachter Musik ausgehen kann.
Mehr Infos unter:www.maddicts.de


Hier kommt Alex

4 waschechte Kinder des Odenwalds präsentieren „Die Toten Hosen“. Bei „Hier kommt Alex“ ist der Name bereits Programm und man kann erahnen, dass es sich um eine „Die Toten Hosen“ Coverband handelt. Dass Alex allerdings eine Frau ist, macht die Sache erst richtig interessant, denn HKA ist bundesweit die einzige DTH-Coverband mit Frontfrau! Also seid mutig, kommt vorbei und lasst Euch überraschen! Alex: „Die toten Hosen haben die großartigsten Fans, die man sich vorstellen kann. SIE machen unsere Konzerte erst zu dem was sie sind und wir freuen uns auf jedes einzelne Konzert mit Ihnen!“
Mehr Infos unter:www.hierkommtalex-band.de


Lorenzo Lovegun

Fünf Musiker, zwei Voices, zwei Gitarren, ein Bass und ein Schlagzeug, die den Unterschied ausmachen! Mit ihren beiden Stimmen, deren emotional ansprechenden englischsprachigen Gesang und dem gelungenen groovigen Alternativ Rock, sind sie musikalisch wie auch optisch ein Leckerbissen, der mit Sicherheit einige Mädchen- und Frauenherzen höher schlagen lässt. Live wird dies mit einer energiegeladenen Performance umgesetzt, die kaum Luft zum Atmen lässt und zudem beweist, dass hier doch ganze Kerle am Werk sind.
Mehr Infos unter:www.fb.com/Lorenzotheband


Shy Guy At The Show

Schon die Namensgebung der fünf Karlsruher verweist auf das Thema Desintegration und bildet gleichzeitig eine Art Agenda für ihr musikalisches Schaffen. Gleich dem jungen Marco Stanley Fogg in Paul Austers Roman „Mond über Manhattan“ sind SGATS auf der Suche nach ihrer Identität, wo Thomas Effing der Mond diente, verhilft ihnen die Musik zur Lokalisierung des Selbst.Textlich von den englischsprachigen Schriftstellern der Moderne wie Ezra Pound, William Carlos Williams und Wallace Stevens inspiriert, liegen die musikalischen Wurzeln von SGATS zum einen im New Wave bei Popexistenzialisten wie Interpol, Joy Division und The Velvet Underground, zum anderen bei modernen Gitarrenrock-Bands wie The Hives, The Strokes oder The Coral, was dazu führt, dass Robert Frosts Satz „In Liebe lag ich mit der Welt im Streit“ als Leitfaden zum Verständnis von Musik und Texten von SGATS dienen kann.Eine Suche bedeutet Aufbruch, Bewegung und Freiheit, sie kann aber auch lange und schmerzhaft sein. So verhält es sich auch mit der Musik von SHY GUY AT THE SHOW: mal zugänglich und tanzbar, dann wieder melancholisch, düster und verspielt – ohne dabei weltabgewandt zu sein. So, und nicht anders sollte moderner Indierock klingen!
Mehr Infos unter: www.shy-guy-at-the-show.de
Youtube Video: https://youtu.be/MtmgNOzNgik


Rolldogx

Die Stuttgarter Crossover Band „rolldogx“ präsentiert sich 2007 mit neuem Drummer und neuer Scheibe im Gepäck. Mit ihrer in Eigenregie produzierten EP drücken die „Dogx“ mal wieder mächtig aufs Gas. Vier druckvolle Songs bringen das Gehör auf Betriebstemperatur, was die fünf Jungs auf Ihren nächsten Rock Shows unter Beweis stellen werden. Support – Gigs von Bands wie der „Jazzkantine“, „Stone The Crow“ und „Son Goku“ (Thomas D) bestätigen Ihre energiegeladene Live Performance.
Mehr Infos unter:www.rolldogx.com


Stereo Dynamite

Mitte 2011 holen STEREO DYNAMITE zum ultimativen Eröffnungsschlag aus und werfen mit ihrer ersten EP »We are the Dynamite!« ein Debüt nach Maß auf den Markt. Das Resultat beeindruckt. Keine Limits, keine Diskussion und keine Einschränkungen, was die Kreativität betrifft. Warum auch? STEREO DYNAMITE darf zu Recht behaupten, ihren eigenen Stil gefunden zu haben. Am Ende klingt es trotz allen Einflüssen, wie Comeback Kid, Boysetsfire oder Snitch, nach dem unverkennbaren Sound der Band. Intensiv, direkt und dennoch melodiös! »We are the Dynamite!«
Mehr Infos unter:www.stereodynamite.de


Smutje and the Galleymen

SMUTJE & the Galleymen. Das sind die vier Süddeutschen (!) Seemänner, die nicht nur ihre gemeinsame Liebe zur Seefahrt sondern auch zu guter, handgemachter Rockmusik verbindet. Als Coverband sind Sie stilistisch nur schwer einzuordnen. Man könnte sagen Sie haben ein großes musikalisches Herz und sind offen für alles was nach Rockmusik riecht, schmeckt, klingt und aussieht. Bei SMUTJE & the Galleymen verschmelzen Songs aus Blues, Funk, Folk, ja sogar Jazz und Heavymetal mit bodenständigen Rockgrooves zu einer Rock’n Roll Show bei der nicht nur für jeden was dabei ist, sondern die geradezu alle in ihren Bann zieht. Bereits bei ihrem ersten Auftritt im Oktober 2010 im Vorprogram von „Shy Guy At The Show“ und 9 Monate später als Support von „The Whiskey Boyz“ im Eispolarion Bad Liebenzell gelang es Ihnen das Publikum in allen Belangen zu überzeugen. Ihre Spielfreude merkt man den vier Jungs aus dem Stuttgarter Raum zu jedem Zeitpunkt der derzeit 150 minütigen Auftritte deutlich an: Ralf Dengler, „man of the glowing six strings“, Patrice Kiefer, der keinen Zweifel daran aufkommen lässt, dass er der „Herr der vier Saiten“ ist und Oliver (Elvis) Brameier, seines Zeichens Smutje und „Chef de la Kombues“ der seinen Trommeln alle möglichen und unmöglich erscheinenden Beats und Rhythmen entlockt, machen SMUTJE & the Galleymen zu einem Live Ereignis der besonderen Art. Der charismatische Steuermaat Jens Paegel sorgt mit seiner rauen Stimme für die nötigen Akzente und bringt mit seiner authentischen Art den Funke zum Überspringen.
Mehr Infos unter:www.smutje-and-the-galleymen.de


The Mofos

The Mofos – Ska-Punk für euch. Raus aus dem Schwarzwald, rein in eure Ohren, bereisen „The Mofos“ die Welt für eure Unterhaltung. Spielt verrückt und schwingt euren Körper, jeder ist willkommen, jeder wird geliebt, feiert eine Mofo Party mit uns.
Mehr Infos unter: www.themofos.de


Dudebox

DudeBox. – Wen oder was macht DudeBox aus? Am besten beschreiben ließe sich der Stil, den die 4 köpfige Band aus Neuenbürg bei Pforzheim betreibt, als Indie’rockative: Eine Vereinigung aus Alternative Rock, Indie und Funk. Ihre junge Karriere hat jetzt schon begonnen, dank zahlreicher Performances in renommierten Locations wie z.B. im Substage Karlsruhe, Polterplatz Open Air und dem Happiness Festival in Straubenhardt.
Mehr Infos unter: bands.local-heroes.de/dudebox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login with Facebook